Aktuelles

Kreisverband:

Langjährige Mitglieder: Auszeichnungen für Michael Schlepper, Dr. Herbert Hirschler und Werner Larem

Mit dem Schlangenbader Bürgermeister Michael Schlepper, dem ehemaligen Staatssekretär Dr. Herbert Hirschler und dem Hohensteiner Werner Larem, ehemals erster Präsident der hessischen Bereitschaftspolizei, ehrte Kreisvorsitzender Stefan Müller gleich drei Persönlichkeiten mit außerordentlichen Verdiensten für ihr langjähriges Engagement bei den Freien Demokraten. „Die drei zu ehrenden Mitglieder haben in den 80er und 90er Jahren wesentlich die Arbeit der FDP im Rheingau-Taunus-Kreis geprägt und sind Vorbilder für unsere jungen Mitglieder“, freute sich Stefan Müller.

Kreis 7.5.2018 -

Michael Schlepper

Seit 40 Jahren gehört Michael Schlepper der FDP an. Der Jurist war lange Jahre Ortsvorsitzender und Fraktionsvorsitzender in der liberalen Hochburg Geisenheim, erinnerte Müller, außerdem Kreistagsmitglied von 2011 bis 2013. Vor seiner Zeit als Bürgermeister in Schlangenbad leitete er die Bauaufsicht des Rheingau-Taunus-Kreises.„Der leider verstorbene ehemalige Erste Kreisbeigeordnete und Landtagsabgeordnete Michael Denzin hat immer stolz vom Kultur- und Fremdenverkehrskonzept berichtet, das sie beide erarbeitet haben“, erinnerte Müller an die gemeinsame Zeit im Kreistag.



Ein breites Bündnis von FDP, CDU, Grüne und die Gruppierung Pro Schlangenbad habe Michael Schlepper bei seiner erfolgreichen Wahl zum Bürgermeister 2007 unterstützt. Dass er in Schlangenbad sehr gute Arbeit geleistet hat und große Anerkennung genießt, wurde mit seiner Wiederwahl bestätigt, bei der er trotz einer Gegenkandidatin 75% der Stimmen auf sich vereinen konnte.

Herbert Hirschler

Auf 50 Jahre FDP-Mitgliedschaft darf Dr. Herbert Hirschler stolz sein.

Der Volkswirt aus Geisenheim war langjähriger Kreisvorsitzender der FDP und Fraktionsvorsitzender im Kreistag in den 80er und 90er Jahren. Von 1991 bis 1999 war er Regierungsvizepräsident in Darmstadt und wechselte direkt anschließend bis zum Jahre 2004 als Staatssekretär in das hessische Ministerium für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung.



Nach einer Tätigkeit als Sprecher der Geschäftsführung bei der Wirtschafts- und Infrastrukturbank wurde er 2012 erneut als Staatssekretär in das Kultusministerium berufen und fungierte später als Beauftragter der Landesregierung für Wohnungswesen.

Stefan Müller hob insbesondere die Tätigkeit von Dr. Hirschler als Vorsitzendem der Karl-Hermann-Flach-Stiftung hervor, die er ebenfalls bereits seit 1995 innehabe. „Wir danken herzlich für 50 Jahre vollen Einsatz für die liberale Sache und die große Unterstützung auch in den vergangenen Jahren“, erklärte der Kreisvorsitzende.

Werner Larem

Ebenfalls ein halbes Jahrhundert ist Werner Larem aus Hohenstein bei der FDP. Er stand über lange Jahre hinweg an der Spitze des Ortsverbandes Hohenstein und fungierte als Fraktionsvorsitzender in seinem Heimatort.#*#3

Darüber hinaus habe er auch auf Kreisebene nicht nur stellvertretender Kreisvorsitzender Verantwortung übernommen, sondern gehörte von 1985-1994 auch der FDP-Kreistagsfraktion an, deren Vorsitzender er auch für vier Jahre war, schildert Müller das politische Engagement des Geehrten.



Auch beruflich habe Werner Larem eine außerordentliche Laufbahn bei der hessischen Polizei aufzuweisen, wo er 2001 zum ersten Präsidenten der hessischen Bereitschaftspolizei ernannt wurde. „Mit diesem Amt hat er eine große Aufgabe mit vielen organisatorischen Herausforderungen übernommen und ist dort noch heute eine sehr beliebte Persönlichkeit“, würdigte Stefan Müller den Hohensteiner Liberalen.

 

Kommentar schreiben

Kommentare