Aktuelles

Idsteiner Land

Gratulation zur Wiederwahl

„Wir gratulieren Bürgermeister Herfurth zu seiner Wiederwahl und wünschen ihm Tatkraft und Glück zum Wohle Idsteins für die nächsten 6 Jahre“ so der FDP-Vorsitzende Roland Hoffmann. „Christian Ehrentraut und seine Mitbewerberin haben mit ihrer Kandidatur und mit ihrem enormen ehrenamtlichen Einsatz dafür gesorgt, dass die Idsteinerinnen und Idsteiner echte Bürgermeister-Wahlalternativen hatten. Allein dies ist ein demokratischer Erfolg für Kommunalpolitik in Idstein,“ meint Hoffmann überzeugt.

OV-Idsteiner Land 28.5.2019 -

Die Wahlergebnisse von 21,9 % für Frau Melischko und 24,1 % für den FDP- Kandidaten, Christian Ehrentraut und der trotz erheblichem Wahlkampfeinsatz der CDU knappe Wahlsieg von Herrn Herfurth hätten gezeigt, dass die Wähler/innen durchaus auch andere Handlungsschwerpunkte und personelle Präferenzen für Idstein gesehen haben.

So seien wichtige Themen wie z.B. die Erhebung der wiederkehrenden Straßenbeiträge, Vermeidung unangepasster Bebauung in Altstadtnähe oder in älteren Baugebieten im Rahmen der städtebaulichen Verdichtung sowie Lösungen für das Hofgut Gassenbach und die angrenzenden Bereiche im Wahlkampf kaum zur Sprache gekommen.

Auch die von FDP bereits 2018 angefragte Erschließung eines neuen Gewerbegebietes westlich der B 275 und die dafür eventuell zu gründende Stadtentwicklungsgesellschaft, die Förderung weiterer Studienbereiche für Fresenius in Idstein und die bevorstehende wichtige Entscheidung zur Teilverlagerung der Ultranet-Trasse im Süden Wörsdorfs und im Bereich Gänsberg/Füllenschlag fanden kaum Beachtung.

„Wir hoffen, dass nicht nur die finanzielle und organisatorische Bewältigung des Tournesol-Problems die Kommunalpolitik der nächsten Jahre in Idstein beherrscht, sondern eine gute Stadtentwicklung unter Einbeziehung der Bürgermeinungen die höchste Priorität genießt“, stellt Hoffmann für die Liberalen abschließend fest.

 

Kommentar schreiben

Kommentare